News
Krachschwarz_Logo

 

Konzert- und Festivalfotos

25.Open AirGößnitz 2017:

Es war wieder ein fantastisches Festival, tolle Bands. super Stimmung und auch das Wetter hat, bis auf den einen Regenguss am Samstag, mitgespielt. Vielen Dank an den IMUKG e.V. für das exzessive Wochenende! Dank allen auf, vor und hinter der Bühne die für den reibungslosen Ablauf gesorgt haben! In den nächsten Tagen gibt es dann von den einzelnen Bands und dem drumherum die Fotogalerien in der Galerie zubestaunen.

G:O:A 2017 - Freitag
G:O:A 2017 - Samstag

In den letzen Tagen war ich wieder auf einigen tollen Konzerten mit meiner Kamera unterwegs, um einige Eindrücke für Euch einzufangen.

So war ich im Wasserschloss Klaffenbach bei Saltatio Mortis und Versengold, im F-Haus Jena bei Ignite, Empty Handed und Damaged ONES.

Von diesen Konzerten gibt es die Fotos in der Galerie zu bestaunen.

Mit DOOL und Motorowl konnte ich am 27.07.17 zwei sehr interessante Bands im F-Haus Jena erleben und ablichten.

Die Fotos von diesem Konzert gehen in den nächsten Tagen online.

Saltatio Mortis
Versengold
Ignite
DOOL
Motorowl

Es gibt Menschen die mit sehr viel Herzblut Veranstaltungen organisieren, um anderen Menschen zu helfen.

Deshalb möchte ich an dieser Stelle auf 3 Benefiz-Veranstaltungen hinweisen, welche ihre Erlöse für einen guten Zweck spenden. Vielleicht mögt ihr, durch Eure Teilnahme, diese Projekte unterstützen.

 

15.07.2017 LOS KRACHOS OPEN AIR – 99830 Falken, Sportplatz

Demondriver + HarnSteiN + Castle of Clouds + Satanic Brewmaster + Pilsator +

Heuberg Musikanten + El Draco Phoenix

 

Die gesamten Erlöse gehen an das

AMBULANTE HOSPIZ-ZENTRUM FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND ERWACHSENE,

sowie an die ÖKUMENISCHE HOSPIZGRUPPE EISENACH

 

Infos: http://loskrachos.dein-eventteam.de

 

 

30.09.2017 BENEFIZ FOR KIDS – Magdeburg, Factory

Leæther Strip + Solitary Experiments + VLAD IN TEARS + The Sexorcist + SYNTEC + NRT + FRONTAL + QUBE +

Rabbit at War + Logic & Olivia + Beating Signal

 

Die gesamten Erlöse gehen an den Magdeburger Förderkreis Krebskranker Kinder.

 

Infos: https://de-de.facebook.com/benefizforkids.events

 

 

13.10. - 14.10.2017 ROCK UM ZU HELFEN – Freiberg/Sachsen, Tivoli

Saltatio Mortis + Unantastbar + Goitzsche Front + Hämatom + Letzte Instanz + The Headlines +

Alpha Tiger + Piratenpapst + Frida + Thornbridge

 

Die gesamten Erlöse gehen an die Deutsche Krebshilfe.

 

Infos: http://www.rock-um-zu-helfen.de

 

Die Konzertsaison ist im vollem Gange und ein Highlight jagt das andere. Da komme ich kaum mit dem bearbeiten der Fotos nach.

Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, gibt es hier schonmal die Preview-Bilder vom Lord of the Lost - Konzert am 21.04.17 im Täubchenthal Leipzig und auch vom Konzert von Mesh am 22.04.17 im HsD Erfurt.

Mesh
Lord of the Lost
Empathy Test
Aeverium
Adam is a Girl
Scarlet Dorn

Die Konzertsaison ist im vollem Gange und ein Highlight jagt das andere. Da komme ich kaum mit dem bearbeiten der Fotos nach.

Hier gibt es die Preview-Bilder vom Hocico - Konzert am 31.03.17 im Club From Hell Erfurt und auch vom fetten Abriss von Heaven Shall Burn am 01.04.17 im Stadtgarten Erfurt und in der Galerie die ganzen Fotos.

Heaven Shall Burn
Hocico
Der Weg einer Freiheit
Siva Six
Decembre Noir
Chemical Sweet Kid

"Killfest 2016" heißt das aktuelle Tourmotto von Overkill und damit es ein richtiges Fest wird sind neben den Thrashern von Overkill noch Crowbar, Desecrator aus Australien und Shredhead aus Israel mit auf Tour.

Die beiden ersten Band legten schonmal ein ordentliches Brett hin und konnten bestimmt neue Fans gewinnen. Bei Crowbar merkte man, das auch ein nicht kleiner Teil wegen ihnen da war.

Overkill hatten dann aber keine Probleme den Saal zum kochen zubringen. Es ist schon erstaunlich mit welcher Energie Sänger Bobby "Blitz" Ellsworth immernoch über die Bühne fegt. War ein spitzen Abend!

 

Die Fotos vom Konzert findet ihr in der Galerie.

Overkill
Crowbar
Desecrator
Shredhead
The 69 Eyes

Goth` n Roll aus Finnland stand am 15.11.16 auf dem Plan im HsD Erfurt, den The 69 Eyes waren angekündigt. Aktuell sind die Finnen auf "Universal Monsters Tour" durch Europa.

Nim Vind eröffneten mit ihrem in Richtung Horror-Punk gehenden Sound den Abend und fand auch gleich Anklang beim Publikum.

The 69 Eyes enterten dann gewohnt energiegeladen die Bühne und rockten den Saal. Neben den Klassikern der Finnen gab es auch neues Material vom aktuellen Album "Universal Monsters". Tolles Konzert, leider war Drummer Jussi 69 an diesem Abend nicht hinter dem Schlagzeug. Er bildet ja sonst immer ein Highlight in der Performence der 69 Eyes.

 

Die Fotos vom Konzert findet ihr in der Galerie.

Nim Vind

Wenn eine Death Metal-Walze vom Kalibers Vader durch die Lande rollt, bleibt auch an einem Montag die Konzerthalle nicht leer.

Am 07.11. gastierten Vader auf ihrer "Rise of Empire Tour" im F-Haus Jena und trotz des Montags fanden sich viele Headbanger ein. Es war natürlich ein sportliches Programm mit insgesamt 5 Band, deshalb ginng es auch zeitig los. Eröffnet wurde der Reigen von Lord of War und Apophys. Das vorgewärmte Publikum wurde dann von Threat Signal und Hate Eternal übernohmen. Dann endlich betrat der Headliner Vader die Bühne und vor der Bühne ging es sofort ordentlich.

Mit beeindruckender Bühnenpräsenz und einem fantastischen Sound zogen Vader ihr Set durch und die Zeit war wieder viel zu schnell rum.

 

Die Fotos vom Konzert findet ihr in der Galerie.

Vader
Hate Eternal
Threat Signal
Aphophys
Lord of War
Russkaja

Wow, das hat ja mal richtig Spaß gemacht, dieser Konzertabend mit Russkaja und Naked SuperHero am 02.11.16 im F-Haus Jena.

Beide Bands sorgten mit ihrer frischen Art und riesigen Spielfreude für eine Wahnsinns Stimmung im Saal, der trotz des mitten in der Woche liegenden Termins sehr gut gefüllt war.

 

Wenn ein Konzert von Russkaja oder Naked SuperHero in eurer Stadt ist, solltet ihr unbedingt hingehen!

 

Die Fotos vom Konzert findet ihr in der Galerie.

Naked SuperHero
In Extremo

In Extremo auf "Quid Pro Quo" Tour am 28.10.16 in der Thüringenhalle Erfurt.

Lacrimas Profundere heizten schon mal ordentlich ein, bevor In Extremo ihre heiße Show abbrannten.

Die Mittelalterrocker boten ein abwechlungsreiches Set mit alten und neuen Songs und wie immer mit viel Feuer, Pyro und Konfetti unterlegt. Ein toller Konzertabend der Allen vor und auf der Bühne sichtlich Spaß gemacht hat.

 

Die Fotos vom Konzert findet ihr in der Galerie.

Lacrimas Profundere
ASP

ASP gastierten auf ihrer "Ich bin ein wahrer GeistErfahrer" - Tour am 22.10.16 im Stadtgarten Erfurt.

Den Konzertabend eröffneten Burn aus Münster. Mit ihrem Wave-Rock brachten sie das Publikum in Stimmung.

 

ASP haben auf dieser Tour viele Gesellschaftkritische Song in der Setliste, aber auch den ein oder anderen Dauerbrenner. Einen kleinen Bericht und die Galerie findet ihr hier:

 

ASP "Ich bin ein wahrer GeistErfahrer" Tour Stadtgarten Erfurt 22.10.16

Burn

Death Metal in seiner brachialsten Form gab es am 04.05.16 im Leipziger Hellraiser. Wohl die Band, die schlechthin für dieses Genre steht waren zu Gast im Hellraiser: Cannibal Corpse!

Hideous Divinity und Krisiun brachten die Massen schon mal auf Betriebstemperatur, bevor dann Cannibal Corpse als in Grund und Boden spielten.

 

Einige wenige Fotos (Lichttechnisch war es etwas düster) vom Konzert findet ihr in der Galerie.

The Iron Maidens - 5 Mädels aus Los Angeles, die auf den Bühnen dieser Welt ihrer Lieblingsband Iron Maiden Tribut zollen und sie machen das hervorragend. Auf ihrer Europa-Tour brachten sie am 06.Mai das F-Haus Jena zu kollektiven headbangen. Technisch Perfekt und viel Spielfreude präsentierten die Mädels die Song ihrer Vorbilder.

Als Opener hatte der Veranstalter die Erfurter Rocker von Shotgun Valium gebucht.

Die 3 Jungs legten eine wilde Show hin und auch musikalisch konnten sie überzeugen.

Wenn ihr Gelegenheit nie mal Live zusehen, dann lasst Euch das nicht entgehen!

 

Fotos vom Konzert findet ihr in der Galerie.

Subway to Sally waren in diesem Frühjahr auf "NEON - Ekustik Tour" und das letzte Konzert dieser Tour fand am 30.04.16 im schönen Ambiente der Alten Oper Erfurt statt. Vor fast ausverkauften Haus boten Subway to Sally in einer wundervollen Steampunk-Kulisse ihre Songs im akustischen Gewand mit elektronischer Untermalung dar.

Eine sehr interessante Kombination, du auch bei den Fans gut ankamm. So war von Beginn an eine tolle Stimmung in den altwürdigen Mauern. Auch der Fanclub von STS hatte einiges vorbereitet um die Band zu überraschen und zu unterstützen.

Alles in allem ein gelungener Tourabschluss für Band und Fans!

 

 

 

Die Fotos von diesem stimmungsvollen Konzertabend findet ihr in der Galerie.

Zum Abschluss ihrer "Shuffle Play Tour" gastierten Northern Lite am 29.04.2016 im Stadtgarten Erfurt. Wie es sich für ein Heimspiel gehört, war der Saal sehr gut gefüllt.

Schon bei den ersten Takten von Sono, welche den Abend eröffneten, zeigte sich das Erfurter Publikum in bester Feierlaune. Viele Fans kennen natürlich inzwischen auch Sono recht gut, da sie ja nicht das erste Mal mit Northern Lite auf Tour sind.

Northern Lite boten ihren Fans eine coole Show mit Song ihres aktuellen Albums und selbstverständlich auch allen ihren Klassikern. Optisch wurde der Sound von einer LED-Wand im Rücken der Band untermalt. Der Stadtgarten hat wortwörtlich gekocht bei diesem Konzert, welches wieder viel zu schnell zu ende war.

 

Einige Fotos von diesem wundervollen Abend findet ihr in der Galerie.

Pentagram sind eine der ältesten Untergrund-Metal Bands, sie wurde bereits 1971 gegründet. Trotz ihrer bedeutsamen Prägung des Genres blieb ihnen leider der kommerzielle Erfolg verwehrt.

Am 12.04.16 gastierten Pentagram auf ihrer "Curious Volume Tour" im F-Haus Jena.

Der Abend wurde von Mondo Drag eröffnet. Mit ihrem Heavy-Psych-Prog-Rock konnten sie gleich große Teile des Pulikums in ihren Bann ziehen.

Als dann endlich Pentagram die Bühne enterten war der Jubel der Fans groß.

Man sieht zwar Bobby Liebling (Sänger & Gründer von Pentagram) seine 45 Jahre Bühnenerfahrung an, aber was er und seine Band an diesen Abend ablieferten war der absolute Hammer! Respekt für die geile Show!

 

Einige Fotos von diesem wundervollen Abend findet ihr in der Galerie.

Fiddler´s Green sind immer ein Garant für stimmungsvolle Konzertabende, egal ob in der rockigen Version oder wie am 16.04.16 in der Alten Spinnerei Glauchau mit ihrem Akustikset.

Da es an diesen Abend keine Vorband gab, legten die Fiddler`s kurz nach 21 Uhr los und sofort war die Stimmung in der gut gefüllten Alten Spinnerei am kochen. Dies änderte sich auch während des rund zweistündigen Konzert nicht.

Gewohnt locker und mit einer Prise Spaß gestalteten Fiddlers Green das Konzert und bei einigen Aktionen durften sich Teile des Publikums auf der Bühne mit beteiligen.

 

Im Herbst geht es dann mit neuem Album wieder rockig auf Tour.

 

Die Fotos von diesem schönem Konzertabend findet ihr in der Galerie.

The Vision Bleak spielten auf ihrer "Into The Unknown Tour" am 11.04.16 im Erfurter Club From Hell. Für einen Montag war der Club gut besucht und die Anwesenden wurden zu Beginn des Abends von John Haughm mit seiner virtuosen Darbietung an der Gitarre verzaubert. Bei Saturnus ging es dann mit ihrem Doom/Death - Metal derber zur Sache.

The Vision Bleak boten eine beeindrukende Show, die ordentlich rockte und bei einigen Song von Feuerfontänen unterstützt wurde. Die neuen Song die es in der Setliste der Tour gab machen schon richtig Appetit auf das neue Album, welches im Sommer erscheint.

 

Fotos vom genialen Konzertabend gibt es in der Galerie.

"Zirkus Zeitgeist" heißt das aktuelle Ablum und die aktuelle Tour von Saltatio Mortis.

Am 08.04.16 rockten die Spielleute von Saltatio Mortis den ausverkauten Stadtgarten Erfurt.

Mr. Irish Bastard eröffneten als Support-Band den Abend und verbreiteten ordentlich Stimmung, man konnte fast denken sie wären der Hauptact.

Das stimmungmäßig noch einer drauf zusetzten geht, bewiesen dann Saltatio Mortis bei ihrem Auftritt. Mit viel Spielfreude und auch manchen Witz wurde die Halle zum kochen gebracht.

Elsi konnte mit seinem Gedicht über Herr von Hasen-Mümmelstein für einige Lacher sorgen.

Hoffentlich kommen die Spielleute bald wieder nach Erfurt.

 

Fotos vom Saltatio Mortis-Konzert im Stadtgarten Erfurt findet ihr in der Galerie.

Oomph! feiern ihr 25 jähriges Jubiläum mit einer ausgiebigen Tour, so auch am 02.04.16 im HsD Erfurt.

Die Kalifornier von Death Valley High mit ihrer Mischung aus Industriel und Metal wärmten die Fans für Oomph! ordentlich auf.

Oomph! betraten unter großen Jubel die Bühne und vollzogen mit ihrem Konzert eine Zeitreise durch die 25

Jahre ihres Schaffens.Dero rannte und sprang wie ein Derwisch über die Bühne und motivierte das Publikum immer wieder aufs neue zum ordentlich abgehen. Was auch, bis auf die Wall of Death super klappte.

Auf die nächsten 25 Jahre Oomph! und ein baldiges Wiedersehen.

 

Fotos vom Konzert im HsD Erfurt findet ihr in der Galerie.

Dornenreich musizieren nun auch schon 20 Jahre lang. Was man zum Anlass für die 20 JAHRE DORNENREICH - GäNSEHAUT STATT GäNSEMARSCH 1996-2016-Tour nahm.

Am 24.03.16 gastierten die Jungs im Club From Hell Erfurt. Als Support waren Velnias und Aethernaeum mit dabei, welche beide überzeugen konnten.

Dornenreich begannen ihr Konzert mit einem gut 20 minütigen Akustik-Set bevor es dann für die nächsten rund 80 Minuten ordentlich zur Sache ging.

Dornenreich
Aethernaeum
Velnias
Powerwolf

Powerwolf machten auf ihrer aktuellen "Blessed & Possessed Tour" am 31.03.16 im HsD Erfurt Station. Nach leichten Verzögerungen beim Einlass eröffneten Serenity den Reigen und powerden ordentlich los. Vom ersten Takt an war eine begeisternde Stimmung im Saal, die den Rest des Abends auch nicht abriß. Als zweite Band waren Battle Beast am Start und wußten auch zu überzeugen.

Powerwolf lieferten einen guten und energiegeladenen Gig ab. Neben gutem Sound und fetter Show, gab es auch immer wieder Interaktion mit den Fans.

Battle Beast
Serenity

Anne Clark und ihr muskalischer Partner herrB sind Frühjahr auf "Wasted Wonderland" Europa Tour,

welche Anne Clark auch als ihre letzte Tour ankündigte.

Am 23.03.2016 stand das F-Haus in Jena auf dem Tourplan, welches trotz eines Mittwochs sehr gut gefüllt war. Anne Clark & herrB begannen pünklich 20 Uhr mit ihren von Videoprojektionen untermalten Auftritt.

In den nächsten rund 100 Minuten wurde das Publikum von der unverkennbaren Stimme von Anne Clark mit auf eine Reise durch ihre künstlerische Schaffenszeit. Ihre poetische Texte wurden von den Elektro-Beats von herrB untermalt. Auch dieses Konzert ging wieder viel zu schnell vorbei.

Die Fans bejubelten noch ein letztes Mal ihr Idol und hoffen insgeheim, das es sich Anne Clark noch einmal anders überlegt und doch eine Tour macht.

 

Die Fotos vom Anne Clark-Konzert findet ihr in der Galerie.

Am 18.03.2016 fand das letzte Konzert im ehrwürdigen Club Centrum in Erfurt statt, bevor der Club dann nach Ostern und einem Abschieds-Party-Marathon für immer seine Forten schließt.

Faderhead sind somit der letzte Liveact auf der Bühne des Centrums.

Als Special Guest haben Faderhead auf ihrer "FH-X Tour 2016" The Saint Paul mit dabei.

Mit ihrem elektronischen Sound und den treibenden Livedrums brachten sie sofort Bewegung ins Publikum, welches ruhig etwas zahlreichen hätte sein können. Aber die anwesenden feierten umso mehr zu den emotional vorgetragenen Songs von The Saint Paul.

Faderhead bretterten gleich ordentlich und boten an diesem Abend ein härteres Set aus neuen und alten Krachern. Es wurde ausgelassen getanzt, geklatscht und mitgesungen, so verging die Zeit bis zum letzten Song wieder viel zu schnell.

Faderhead kommen im Herbst im Vorprogramm von Covenant nochmal nach Erfurt.

 

Von diesem Konzertabend findet ihr die Fotos auch in der Galerie.

Am 11.03.2016 erschien nicht nur die erste Live-BluRay/DVD/CD von Mono Inc., sondern sie standen im Rahmen ihrer aktuellen "Terlingua Tour" auch Live auf der Bühne des ehrwürdigen HsD in Erfurt. Als Support waren die Jungs von Eisfabrik am Start. Mit einem vierten Mann Drums kam ihr Sound noch druckvoller rüber. Mit einer sehenswerten Show konnten sie mit ihrem 40 minütigem Set das Publikum auf ihre Seite ziehen.

Nach kurzer Umbaupause enterten Mono Inc. bekleidet vom Jubel ihrer Fans die Bühne.

Energiegeladen und mit viel Spielfreude, aber auch mit Tiefgang lieferten Mono Inc. ein abwechslungsreiches Set aus bewährten und neuen Songs.

Nach zwei Zugabeblöcken ging es dann für die zufriedenen und ausgepowerten Fans wieder in die kühle Erfurter Nacht.

 

Auch von diesem Konzertabend findet ihr die Fotos in der Galerie.

Der dritte Teil ihrer "Geblitzdingst Tournee" führte die Dritte Wahl am 04.03.16 in Jenaer F-Haus.

Die 2 Jenaer Jungs von Abstinenzx eröffneten den Abend im fast ausverkauftem Haus.

Nach anfänglicher Zurückhaltung kam dann langsam Bewegung ins Publikum.

 

Die Rostocker Punkrocker der Dritten Wahl hat keinerlei Probleme das F-Haus zum kochen zu bringen. Egal ob neue Stücke oder ältere Songs es ging immer ordentlich Rund im Saal.

Wer nicht dabei war, hat echt was verpasst!

Aber im Herbst geht es für die Dritte Wahl auf Jubiläumstour, da habt ihr noch einmal die Chance sie Live zu erleben.

 

Die Fotos von diesem schönem Konzertabend findet ihr in der Galerie.

Lacrimosa sind zur Zeit auf dem zweiten Teil ihrer "Unterwelt - Tour" unterwegs.

Am 20.02.16 nahmen sie im HsD-Gewerkschaftshaus ihre Fans mit auf eine Reise durch neue und alte Werke ihrer Karriere. Das gut gefüllte Haus feierte seine Helden auf der Bühne gebührend.

So kam Lacrimosa nicht umhin, nach Ende ihres regulären Sets noch dreimal für Zugaben auf die Bühne zurück zukommen. Man merkte der gesamten Band ihre Spielfreude an und das Publikum war durchweg begeistert.

Die Leipziger Band Canterra eröffneten den Konzertabend und konnten bestimmt wieder einige neue Fans hinzugewinnen.

 

Die Fotos von diesem schönem Konzertabend findet ihr in der Galerie.

Am 12.02.2016 waren Solar Fake auf ihrer "Manic Episodes Tour 2016" wieder einmal zu Gast in den ehrwürdigen Hallen des Centrums Erfurt, welches leider seine Pforten zu Ostern für immer schließt.

Als Special Guest auf dieser Tour sind Beyond Obsession am Start und begannen pünktlich 21 Uhr das zahlreich anwesende Publikum aufzuheizen.

Solar Fake haben ein leichtes Spiel, ihre Fans zum ausrasten zu bringen. In ihrem knapp zweistündigen Set gab es neben den Songs vom aktuellem Album natürlich auch viel älteres Material.

Ein Highlight des Abends war die Coverversion "Heroes" zum Gedenken an den erst kürzlich verstorbenen David Bowie.

Nach zwei Zugaben war auch dieses Konzert, welches von einer feinen Lichtshow untermalt wurde, wieder viel zu schnell vorbei.

 

Einige Fotos von diesem wundervollen Abend findet ihr in der Galerie.

Xandria, Canterra und Molllust sorgen für Zuwachs in der Galerie. Die Fotos vom Konzert am 22.01.16 im Club From Hell Erfurt sind online.

 

In der Galerie findet ihr die ersten Fotos vom Gig mit Vogelfrey, Vroudenspil und The Pussybats im Club From Hell Erfurt vom 08.01.16.

 

Unter der Rubrik Termine gibt es wieder frische Konzert- und Festivalempfehlungen.

Schaut einfach mal rein und holt Euch einige Anregungen.

 

Die Apokalyptischen Reiter feierten vom 25.12. bis 27.12.15 mit einem eigenem Festvial in Jena ihren 20.Bandgeburtstag.

Die ersten Fotos vom 26.12. und 27.12. sind nun online.

Es kommen in den nächsten Tagen noch weitere Fotos hinzu.

 

Viel Spaß beim stöbern in der Galerie!

Die Fotos vom Konzert von Umbra et Imago und den Metallspürhunden am 12.12.15 im Club From Hell Erfurt sind nun auch online.

Viel Spaß beim stöbern in der Galerie!

 

In der Terminübersicht findet ihr jetzt aktualisiert Konzert- und Festivaltermine für das komplette kommende Jahr.

Es lohnt sich immer mal wieder reinzugucken, den es kommen laufend noch neue Termine hinzu.

Macbeth feierten ihren 30. Geburtstag zusammen mit Lonewolf und Mercy Killer am 05.12. im Club From Hell in Erfurt.

Am Tag zuvor gastierten Ektomorf auf ihrer "Aggressor - Tour" im F-Haus Jena. Als Support-Bands waren Shredhead, Hot Beaver und Chakora mit dabei.

Auch von diesen Konzerten gibt es einige Fotos in der Galerie zu sehen.

 

We Butter The Bread With Butter waren am 27.11.15 auf ihrer "Wieder Geil - Tour" zu Gast im F-Haus Jena.

Unterstützung bekamen sie von To the Rats and Wolves, Desasterkids und Fall of Gaia.

Die Fotos vom Konzert findet ihr in der Galerie.

Fiddler`s Green bewiesen am 20.11.15 im ausverkauften F-Haus Jena, das Akustik-Konzerte nicht ruhiger sind als die Rockvariante.

Das F-Haus war am kochen und die Band hatte auch sichtlich ihren Spass.

Zu den mitreißenden Song der Fiddler`s wurde gesprungen, getanzt, gesungen, geklascht und gepogt bis die Feuchtigkeit von der Decke tropfte.

Die Stimmung wurde im Vorfeld schon ordentlich von Ganaim angeheizt. Sonst eigentlich als Trio unterwegs, waren Ganaim an diesem Abend auf ein Duo geschrumpft. Sie meisterten ihren Auftritt trotzdem bravourös.

 

Fotos vom genialen Konzertabend gibt es in der Galerie.

Es lohnt sich mal wieder einen Blick in die Galerie zu werfen, denn dort gibt es viele neue Fotos von folgenden Bands:

 

  • Moonspell, Dagoba und Jaded Star in der Alten Spinnerei Glauchau

 

  • Slayer, Anthrax und Kvelertak im Haus Auensee Leipzig

 

  • Eskimo Callboy und Walking Dead On Broadway im F-Haus Jena

 

  • Solitary Experiments, Head-Less und Rroyce im Club Centrum Erfurt

Zum Abschluss ihrer "Verfallen - Tour" gastierten ASP am 31.10. im Stadtgarten Erfurt.

Als Support waren Spielbann mit auf die Tour gegangen und bewiesen auch in Erfurt, das sie hervorragend zu ASP passen. Sie brachten das fast ausverkaufte Haus auf Betriebstemperatur für den Hauptact.

Als ASP die Bühne betreten, werden sie von einem frenetischem Jubel empfangen. Mit einer aufwendigen Lichtshow wurde die Show untermalt. Neben neuen Songs vom aktuellem Album mussten die Fans auch nicht auf die Klassiker verzichten und die Zeit verging wie im Flug. Zweimal kammen ASP noch für eine Zugabe auf die Bühne. Dann wurden die Fans zufrieden und erschöpft in die Nacht entlassen.

 

Fotos vom ASP-Konzert im Stadtgarten Erfurt findet ihr in der Galerie!

J.B.O. feiern das 20 jährige Jubiläum ihres Albums "Explizite Lyrik" mit einer ausgiebigen Tour.

Zur Unterstützung waren Stepfather Fred mit dabei. Gleich am Eingang verteilten die Jungs an jeden Gast ein Feuerzeug, welches natürlich während ihres Gigs zur Anwendung kommen soll. Beim Publikum kamen die Jungs jedenfalls gut an. J.B.O. boten wie gewohnt eine sehr abwechslungsreiche und unterhaltsame Show.

Die Kombination aus harten Sounds mit nicht allzu ernsten Texten und den Showeinlagen sind ein Markenzeichen der Band. Ihre Fans feierten die alten, wie neuen Songs und hatten mächtig Spaß am Konzert.

 

Fotos vom Konzert im F-Haus Jena findet ihr in der Galerie!

Der November biete eine Vielzahl an Konzerthighlights in der Region. Gerade der Metal-Fan wird mit großen Namen gelockt, so stehen z.B. Marilyn Manson, Slayer und Anthrax, Five Finger Death Punsch und Papa Roach, Lamb Of God und Children Of Bodom, Moonspell und noch viele weitere auf den Bühnen.

Die Freunde der schwarzen Klangkunst können sich auf Solitary Experiments, Project Pitchfork, Diary Of Dreams, Chrom und weitere freuen.

Seit einigen Tagen sind die Fotos von der Thrash Mercenaries Tour in der Galerie online.

Es war ein toller Konzertabend mit feinstem Thrash Metal von allen 4 Bands. Wer nicht da war, hat definitiv etwas verpasst. Die Franzosen von Heboidophrenie und No Return eröffneten den Abend und konnten überzeugen, auch wenn das Publikum etwas auf Distanz blieb. Bei den Spaniern von Angelus Apatrida und dem Headliner Dew Scented aus Deutschland traute sich die Fans auch bis an den Bühnenrand und es wurde eine richtig gute Party im Club From Hell.

Auf ihrere "Kopfüber im Club - Tour" machten Serum 114 am 16.10.2015 auch wieder im F-Haus Jena halt. Den Abend eröffneten die Jungs von Saitenfeuer aus Leipzig. Serum 114 rockten wie erwartet das Haus.

In der Galerie gibt es einige Fotos davon zu sehen.

Viele Konzerttermine findet ihr unter der Rubrik Terminüberschicht und einige besondere Empehlungen gibt es unter der Rubrik Termine.

 

Diesen Herbst gibt es wieder super viele Konzerte, besonders die Gigs von ASP , Five Finger Death Punch und Nightwish möchte ich Euch ans Herz legen.

Beim diesjährigen Zwiebel Assault zum Zwiebelmarkt in Weimar, standen Deserted Fear, Gorilla Monsoon, XIV Dark Centuries, Path of Destiny und Victim auf der Bühne am Atrium. Das Publikum war auch zahlreich herbeigeströmt und ging ordentlich ab.

Fotos von den einzelnen Bands findet ihr in der Galerie.

Am 22.08.2015 fand im Freibad Kirchheilingen das 2.Pool Of Darkness Festival statt.

Es war erst nur eine "Schnapsidee", doch im letzten Jahr entschlossen sich die Veranstalter dieses Konzept umzusetzten und hatten gleich Erfolg. So gab es dieses Jahr eine 2.Auflage.

Bei bestem Wetter lieferten alle 6 Bands tolle Auftritte ab und die anwesenden Fans hatten ihren Spaß.

Die Veranstalter Andre und Tom, sowie ihr gesamtes Team können mit Recht stolz sein auf dieses Event.

Danke und hoffentlich 2016 dann das 3.Pool Of Darkness Festival.

 

Die Fotos von den Bands findet ihr in der Galerie.

In der Galerie gibt es neues Bildmaterial zu bestaunen.

 

Neue Fotos gibt es von den folgenden Events:

 

  • 23.Gößnitz Open Air 2015

 

  • Combichrist, Vlad in Tears und Controlled Collapse im From Hell Erfurt

 

  • Vogelfrey auf den Ritter, Recken, Heldenspiele in Tambach-Dietharz

Zum zweiten Mal fand am 04.Juli 2015 das Darkflower Open Air auf der Parkbühne Leipzig statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen von 38° feierten rund 1500 Freunde der schwarzen Klangkunst die Konzerte von X-Divide, Rabia Sorda, Welle:Erdball und VNV-Nation.

 

Weder auf noch vor der Bühne ließ man sich die Hitze anmerken.

Alle Bands lieferten ansprechende und energiegelandene Shows ab.

Das Publikum tanzte, klatschte und feierte kräftig mit. In den Umbaupausen versuchte man sich mit kühlen Getränken und ein wenig Schatten wieder zu regenerieren für den nächsten Act.

 

Hier findet ihr die Fotos von:

 

Fotos vom Nashville Pussy Konzert am 05.06. im F-Haus Jena findet ihr in der Galerie.

 

Eröffnet wurde der Abend von The Egyptian Gay Lovers, welche ordentlich losrockten.

Nashville Pussy boten ein anständige Show, wobei die beiden Damen an E-Gitarre und Bass durch ihr ständiges Headbangen hervorstachen.

Musiker wie Publikum hatten sichtlich Freude an dem Gig.

 

Vom 22.05. bis 25.05. fand in Leipzig das 24.Wave-Gotik-Treffen statt.

Rund 21000 Besucher konnten sich ihr Programm aus 221 Künstler in 50 verschiedenen Spielstätten selbst gestalten. Natürlich gab es auch wieder ein vielfältiges Rahmenprogramm.

Man konnte entweder von Veranstaltung zu Veranstaltung tingeln oder sich mehr dem Treffengedanken hingeben. So kam jeder auf seine Kosten.

Die von Teilen der Besucher getragenen extravaganten Outfits waren, gerade außerhalb der Locations immer ein Hingucker und natürlich begehrtes Fotoomotiv.

 

In der Galerie gibt es einige Besucher- und Bandfots zu bestaunen.

Das IN FLAMMEN Open Air ist ein feines Underground-Metal-Festival mit besonderem Flair.

Dieses Jahr findet es bereits zum 10. Mal statt. Unter Termine findet Ihr einige Informationen auch zu diesem Open Air.

 

In der Galerie findet ihr nun die Fotos vom Auftritt von An Beal Bocht auf dem Gothaer Gothardusfest.

 

Das zahlreich erschienene Publikum wurde mit feinstem Irish Folk und unterhaltsamen Ansagen unterhalten.

 

Unheilig gastierten auf ihrer "Gipfelstürmer" - Tour am 08.05. in der Messe Erfurt.

Seit Wochen war für dieses Konzert keine Karte mehr zu bekommen. Ausverkauft!

Alle wollten den Grafen noch einmal Live erleben. Bollmer und A Life Divided heizten das Publikum ordentlich vor, bevor es bei Unheilig kein Halten mehr im Publikum gab.

Die fulminate Bühnenshow ließ keine Wünsche offen und so gab es nach dem Konzert nur zufriedene Gesichter.

 

Fotos vom Konzert gibt es in der Galerie!

The Crüxshadows machten auf ihrer aktuellen Europatour am 3.Mai in Zwickau halt.

Im kleinen, aber feinen Club Seilerstrasse wurde der Abend von Monica Jeffries eröffnet. Mit ihrem Dark-Synth-Pop und ihrer eindrucksvollen Stimme konnte sie die anwesenden überzeugen.

Nach kleinen technischen Problemen, legten die Crüxshadows mit der gewohnten Energie los und spielten ein fantastisches Konzert. Sänger Rogue stand trotz Erkältung keine Sekunde still.

 

Fotos vom Konzert gibt es in der Galerie.

Vor ausverkauftem Haus präsentierten Blutengel die Liveshow zu ihrem aktuellem Album Omen.

Eröffnet wurde der Abend im HsD Erfurt von Meinhard mit ihrer skurillen Show.

Blutengel sind bekannt dafür, ihre tanzbaren Düstersongs mit einer aufwendigen Bühnenshow darzubieten.

So gab es auch an diesem Abend in Erfurt, Tänzerinnen, Videoprojektionen und Showeinlagen. Die Fans konnten nach dem Konzert glücklich und zufrieden nach Hause gehen.

In der Galerie gibt es einige Fotos von dem Abend.

Die Emil Bulls lieferten am 24.04.15 eine äußerst intensive Show im F-Haus Jena ab.

Im Vorprogramm hatten Tenside und Annisokay schon amtliche Gigs gespielt.

Fotos von diesem tollen Konzertabend gibt es in der Galerie zusehen.

Seit nun schon 33 Jahren machen Tankard die Bühnen der Welt mit ihrem Thrash-Metal unsicher. Am 27.03. konnte man sich im F-Haus Jena davon überzeugen, das sie nichts von ihrer Power verloren haben. Von der ersten bis zur letzten Minute volle Action auf der (und vor der) Bühne und so manches Bier wurde selbstverständlich auch geleert.

Hercules Propaganda eröffneten den Abend und hatten es leider nicht so leicht mit dem Publikum. Da kamen Macbeth mit ihrer sehr soliden Performance wesentlich besser an.

Fotos von allen 3 Bands findet ihr in der Galerie.

Ständig aktualisierte Konzert- und Festivaltermine bis ins Frühjahr 2016 findet ihr unter der Rubrik Terminübersicht.

 

Unter der Rubrik Termine gibt es immer detalierte Informationen zu ausgewählten Konzerten und Festivals.

 

Fotos vom WGT 2014 gibt es in der Galerie und aus dem Jahre 2013 findet ihr hier.

Was macht eine Band zu ihrem 20.Jubiläum?

Richtig, eine Tour.

Ohrenfeindt setzten noch einen drauf und ließen ihre Fans die Setliste bestimmen. Auch in Jena boten die 3 Roggenrohler aus St.Pauli den Fans die gewünschten Songs. So wurde vor der Bühne ordentlich mitgerockt, gesungen und geklatscht. Eine bodenständige Show, die bei den Fans keine Wünsche offen ließ.

Als Support eröffneten The Pussybats mit ihrem Goth-Rock dem Abend und sie konnten im Laufe ihres Sets das Publikum auf ihre Seite ziehen.

 

Fotos von den beiden Bands findet ihr in der Galerie.

Camouflage gastierten mit ihrer "Greyscale - Tour" am 26.03.

im Stadtgarten Erfurt. Mit tollem Sound und einer beeindruckenden Lichtshow boten Camouflage neue und alte Song dar. Die größten Hits sparten sie sich für das letzte Drittel des Konzertes auf.

Den Abend eröffneten die Damen von Black Nail Cabaret und brachten das Publikum zu ersten Tanzbewegungen.

Solar Fake waren als zweites dran. Ein Teil des Publikums kannte die Jungs natürlich schon und feierte die Band.

Ich glaube an diesen Abend haben Solar Fake einige neue Fans gewonnen.

Die Konzertfotos gibt es in der Galerie zusehen.

Letztes Wochenende war voller Konzert-Highlights!

 

Am Donnerstag rockten Eisbrecher mit Unterstützung von Maerzfeld den Stadtgarten Erfurt.

 

Am Freitag lieferten Forced To Mode eine brilliante Show zum 25.Jubiläum von Depeche Modes "Violator"-Album ab.

Blind Passenger heizten das From Hell mit ihrem Sci-Fi-Electro-Pop ordentlich vor.

 

Am Sonnabend boten Hämatom im rappelvollen From Hell eine faszinierende und mitreißende Show.

Gloomball und Peragon waren die Support-Bands des Abends, welche auch das Publikum begeistern konnten.

 

Die Fotos findet ihr in den nächsten Tagen in der Galerie.

Joachim Witt spielte zum Tourabschluss seiner Neumond-Tour am 28.02. im F-Haus Jena. Im Vorprogramm heizten Leichtmatrose und Down Below

das gut gefüllte F-Haus ein.

Joachim Witt bot eine beeindruckende und rockige Show,

welche ihren Höhepunkt im Zugabenblock bei "Goldenen Reiter" hatte.

 

Die Fotos gibt es in der Galerie zusehen.

Kärbholz haben mit Karma ihr erfolgreichstes Album auf den Markt gebracht und auch ihre 2015er "Karma Tour" dürfte wohl die erfolgreichste in der Bandgeschichte sein.

Mehrere ausverkaufte Halle sprechen dafür. Auch das F-Haus Jena war am 06.03. bis auf den letzten Platz gefüllt und wer ohne Eintrittskarte angereist war, hatte das nachsehen und verpasste eine tolle Show von Kärbholz.

Auch die jungen Schweden von The Headlines konnten im Vorprogramm mit ihrem punkigen Sound überzeugen.

 

Die Fotos vom Konzert findet ihr in der Galerie.

Project Pitchfork "Blood Tour 2015" am 20.02.2015 im HsD (Gewerkschaftshaus) Erfurt

 

Project Pitchfork gastierten auf ihrer "Blood - Tour" am 20.Februar im HsD Erfurt, welches schon im Vorfeld restlos ausverkauft war. Der Einlass ging trotzdem flott und ohne Probleme. Pünktlich 20:30 betrat Monica Jeffries die Bühne, nur mit einem Keyboard, Macbook und einen Mikro. Nach anfänglichen Soundproblemen konnte sie das Publikum mit ihrem Dark Synth Pop und ihrer interessanten Stimme zu ersten rhythmischen Bewegungen animieren und erntete für ihre Darbietung verdienten Applaus.

Nun wurde es Winter auf der Bühne, den Eisfabrik wollten nun mit ihrem eingängigem Futurepop die Meute auf Betriebstemperatur bringen. Mit ihrem Sound kammen sie gut beim Erfurter Publikum an und es war nun schon recht warm im HsD, auch wenn es die Jungs von Eisfabrik am Ende noch schneien lassen.

Jetzt endlich standen Project Pitchfork auf der Bühne und hatten sofort das Publikum mit ihrer intensiven Show im Griff.

Es gab viele Songs vom aktuellen Album "Blood", aber auch viele Klassiker. Peter Spilles hatte leider etwas Fieber, weswegen er nicht von der Bühne runter direkt zu seinen Fans gehen wollte. Der Stimmung tat das keinen abbruch und es wurde bis in die hinteren Reihen gesungen, getantzt und geklatscht. Nach zwei Zugabeblöcken war dann Schluß und alle konnten zufrieden nach Hause oder zur Aftershowparty ins Centrum gehen.

Fotos von diesem Konzert gibt es in der Galerie zusehen.

In der Terminübersicht findet ihr ständig aktualisierte Konzert- und Festivaltermine bis ins nächste Jahr hinein.

Immer mal eingucken und immer auf dem laufenden bleiben.

 

Unter Termine befinden sich Empfehlungen für Konzerte und Festivals der kommenden Monate in ausführlicherer From.

Am 30.Januar fand im Studentenclub Engelsburg in Erfurt wieder eine Dark Club Night statt.

Dieses mal gab es neben der Musik aus der Konserve, auch einen Liveact.

Enter and Fall hatten diesen Abend ausgewählt, um ihr erstes Fantreffen zu veranstalten.

Natürlich stand die Band anschließend für eine Fulltime-Show auf der Bühne des Clubkellers.

Fans und Band hatten sichtlich viel Spass an dem Auftritt und es war eine super Stimmung im Saal.

 

Einige Fotos von diesem Konzert könnt ihr in der Galerie sehen.

 

Caliban spielten am 23.01. im Rahmen ihrer "Ghost Empire Tour" im F-Haus Jena.

Neben Caliban standen Any Given Day, Dream On, Dreamer und Bury Tomorrow auf der Bühne. Alle vier Bands lieferten energiegeladene Auftritte hin!

Die Fotos von diesem Konzertabend gibt es, wie immer, in der Galerie!

Die Kassierer gastierten am 16.Januar im F-Haus Jena.

 

Die Jungs von Emscherkurve 77 hatten keine Probleme das ausverkaufte Haus auf Betriebstemperatur zu bringen.

Bei den Kassieren gab es dann kein Halten mehr, es wurde ordentlich gepogt und es gab fast niemand der keine Bierdusche abbekommen hat.

 

Die Fotos von diesem Konzert können in der Galerie bestaunt werden!